Angebote im Tagesablauf



Das Spiel


Spiel ist ein Stück Lebensfreude
Das Spiel regt zum aktiven und kreativen Handeln an. Das Kind setzt sich mit seiner Umwelt auseinander. Es erkennt, versteht und begreift seine Umgebung. Das Spiel ist notwendig für die körperliche, die geistige und seelische Entwicklung des Kindes. Das Spiel ermöglicht Beziehungen aufzubauen, Bestätigung und Kontakt zu erleben sowie das Erproben von Kommunikations- und Verständigungsformen. Die Kinder erwerben Verhaltensweisen, die ihnen helfen, Schwierigkeiten leichter zu überwinden. Sie lernen Regeln zu akzeptieren und Konflikte zu lösen. Alle Fähigkeiten und Fertigkeiten werden im Spiel angeregt, entwickelt und gefördert. Wir nehmen im Freispiel oft die Rolle des Beobachters ein, um die Stärken aber auch die Schwächen Ihres Kindes zu erkennen und sofort darauf zu reagieren.

Im kindlichen Spiel findet eine optimale Entwicklung des Kindes statt. Jeder Bereich wird dabei erfasst:
- Grob- und Feinmotorik
- Sprache
- Sozialverhalten
- Emotionales Verhalten - Spielverhalten
- Umgang mit verschiedenen Materialien
- Aufgabenbewusstsein
- lebenspraktische Fähigkeiten
- Vorlieben und Interesse


Das Spiel ist die Arbeit des Kindes
Das Spiel dient als pädagogische Methode, um die im Rahmen eines Projektes festgelegten Ziele und Inhalte umzusetzen. Dies gilt nicht nur für spezielle Spielangebote wie Rollenspiele, Regelspiele, Funktionsspiele und viele andere mehr, sondern auch für das Freispiel, bei dem die Kinder selbst entscheiden können, was, mit wem und wie lange sie spielen wollen. Das Spiel ist unserem Verständnis nach die wichtigste Ausdrucks– Erfahrungs- und Lernform für Kinder,
denn:

KINDHEIT UND SPIEL GEHÖREN UNTRENNBAR ZUSAMMEN.


Der Morgenkreis


Zum Morgenkreis treffen wir uns täglich im Nebenzimmer auf der bereits in der Planung berücksichtigten „Kommunikationsecke“.
Im Morgenkreis singen wir Lieder, musizieren, lauschen Erzählungen, führen Gespräche, diskutieren aktuelle Ereignisse, wir reimen, wir spielen Fingerspiele oder Singspiele……………

Der Morgenkreis bietet viele Möglichkeiten:
- zuerst erfolgt die Begrüßung – meist mit einem Lied
- die anwesenden Kinder werden gezählt - wir überlegen wer fehlt. Kinder die nicht anwesend sind können zum Gesprächsthema werden. (Wertschätzung des Kindes)
- wenn Kinder länger krank waren, werden sie mit einem Lied besonders begrüßt und so wieder in die Gemeinschaft geholt.
- täglich wird ein Kalender gezeigt. Hier werden der Wochentag, das Datum, der Monat und die Jahreszeit bestimmt.


Der Morgenkreis gibt Sicherheit und Orientierung und Sprachanlässe. Bringt
- Impulse
- strukturiert den Tag
- bildet Sprache – und Sprache bildet!
Im Morgenkreis spricht immer nur eine Person.
Wer spricht darf ausreden.
Erzählstein - Kinder können sich daran „festhalten“ und der Zuhörer hat ein optisches Zeichen. Jetzt spreche ich – bitte zuhören.


Das Vorschulprogramm


würzburg

Unser Ziel ist es Kinder optimal auf die Schule vorzubereiten.
Das Würzburger Trainingsprogramm „Hören lauschen, lernen“ ist ein Präventionsprogramm, um einer Lese – Rechtschreibschwäche entgegenzuwirken.

Spracherziehung und Literacy:

Ab Ostern gehen wir immer 14-tägig mit unseren Schulanfängern in die Bücherei. Die Kinder sollen dadurch Freude am Lesen entwickeln. Sie sollen lernen mit einem Buch sorgsam umzugehen und auch für eine Sache verantwortlich zu sein.

buecherei
img0245

Eine spielerische Entdeckungsreise in die Welt der Mathematik bieten wir den Kindern mit – Komm mit ins Zahlenland – nach Gerhard Friedrich. Mit Geschichten, Liedern, Zahlenpuppen erfahren die künftigen Schulanfänger im Laufe eines Jahres ein fundiertes Grundverständnis des Zahlenraumes von 1 – 10.


Musik


Musik eine Sprache die jeder versteht.

Kinder begegnen neugierig und fasziniert der Musik. Sie haben Freude daran Geräuschen, Tönen und Klängen in ihrer Umwelt zu lauschen. Musik ist ein Teil ihrer Erlebniswelt.

Musikerziehung im Kindergarten ist immer ganzheitliche Förderung. Die Kinder entwickeln dabei Fähigkeiten, die weit über den musikalischen Rahmen hinaus gehen. Wir nutzen die positiven Eigenschaften von Musik und bauen täglich kleine musische Einheiten ein, indem wir Lieder singen, mit Orff- und Körperinstrumenten arbeiten und kleine Singspiele und Liedrufe verwenden.


Kreativität


Kinder sind von Natur aus kreativ. Dieses Potential wollen wir unterstützen und verstärken. Durch Lust und Freude am schöpferischen Tun wird die Persönlichkeit des Kindes gefördert.

Mit allen Sinnen wird die Umwelt wahrgenommen und spielerisch kreativ gestaltet. Die Kinder haben die Möglichkeit unterschiedlichste Farben, Formen, Papiere und Techniken kennenzulernen und frei zu gestalten.

Immer wieder gibt es Gelegenheiten in verschiedene Rollen zu schlüpfen oder kleine Theaterstücke zu gestalten und aufzuführen.

So ist das künstlerische Arbeiten ein natürlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens.


Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport


Bewegung zählt zu den grundlegenden Ausdrucksformen von Kindern. Diese haben einen natürlichen Drang sich zu bewegen. Unsere Räumlichkeiten bieten den Kindern Platz sich motorisch frei zu entfalten. Jede Gruppe hat zudem einen festen Tag in der Woche, um gezielte Angebote in diesem Bereich zu gestalten und entsprechend der Entwicklung anzupassen.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken